Thai Völker - Meine Gedanken zu diesem interessanten Thema

Thai Völker

Normalerweise schreibe ich auf meinem Blog – Leben in Fülle für Alle - über Themen, bei denen ich Wohlstand und Freude für Jedermann verbreite. In diesem Blogeintrag will ich allerdings einen anderen meiner Gedanken online stellen, der mir oft durch den Kopf gegangen ist. Dieses Thema passt allerdings nicht wirklich in das Format, das ich hier auf meiner Internetseite aufgebaut habe. Für diejenigen, die trotzdem weiterlesen wollen, will ich hier über Thailand reden. Ich habe vor einigen Monaten ein großes Interesse für die Thailand Kultur, die Thai Völker und das Essen entwickelt. Ich plane jetzt momentan eine Reise in das Land, vielleicht schreibe ich ja dann ein Update für alle Leser. Sorry, wenn ich für heute ein wenig aus meinem Muster falle, aber ich möchte vorerst nur meine Gedanken aufs "Papier" bringen. Ich hoffe meiner Leser amüsieren sich trotzdem und teilen auch mein Interesse für das Land.


Die Thai Sprache und Kultur

In den meisten Ländern kommt man mit einem adäquaten Englisch vollkommen zurecht. Das stimmt in Thailand ebenfalls. Allerdings ist es in diesem Land stark empfohlen, die Landessprache zu lernen. Die Thai sind zwar von Natur aus sehr freundlich, aber Menschen, die versuchen, ein wenig in die Kultur und Sprache einzutauchen, nehmen sie fast schon in die Familie auf. Die Sprache der Thailänder ist sehr rhythmisch tonal, also sie legen auch großen Wert auf Betonung und Aussprache. Doch selbst wenn man sich ständig verspricht, freuen sich die Thai aufrichtig darüber, wenn man es überhaupt versucht. Über Fehler beim Sprechen wird hinterher immer nur noch gelacht. In Sachen Kultur hat Thailand ebenfalls eine interessante Geschichte und der Buddhismus ist natürlich auch ein großer Teil des Lebens in Thailand. Darum geht es aber ein anderes Mal.


Die Thai Völker

Wer vielleicht schon gehört hat, wie Thailand als das Land des Lächelns bezeichnet wurde, weiß schon eine Menge über die Menschen in Thailand. Die Leutchen dort scheinen tatsächlich fast ein Lachen ins Gesicht gemeißelt zu haben. Das liegt vor allem an der allgemein sehr positiven Lebenseinstellung der Thai. Besonders die Kultur der Bergvölker im Norden Thailands ist interessant. Die Landschaft dieser Gegend ist außerdem atemberaubend! Die Bergvölker bestehen aus circa 15 verschiedenen Stämmen, die eigentlich nicht wirklich Thailand angehören. Allerdings haben sie einen Duldungsstatus, somit zählen sie zu den Thailändern. Diese sind übrigens nicht buddhistisch; stattdessen haben sie die "Animismus" genannte Glaubensrichtung, welche statt Göttern Geister huldigt. Jeder davon stellt einen anderen Aspekt der Natur und des Lebens dar, beispielsweise gibt es Wassergeister, Feuergeister, Waldgeister, Erntegeister und so weiter. Sehr interessant, ich werde mich bei meiner Reise weiter mit diesem Thema beschäftigen.


Das Thai Essen

Zu guter Letzt liebe ich thailändisches Essen. Ich esse oft und viel Essen aus Thailand, doch Essen aus dem Thai-Restaurant hält sicher nicht mit dem Original mit. Ich will unbedingt originales Stir-Fry Khao Pad probieren, da diese Speise mein absolutes Lieblingsessen ist, gefunden übrigens in meinem Lieblingsmagazin Wochenblitz. Scharfes Essen mag ich besonders. Ich werde mich noch durch alle Thai-Gerichte durcharbeiten.

Menu